• Asset Standard - Wir bieten Ihnen umfangreiche Informationen für ein Investment in Vermögensverwaltende Fonds und VV-Produkte.
  • Vergleichen Sie mit dem Produktvergleich schnell und übersichtlich Kosten, Konditionen und Performance von bis zu 6 VV-Produkten.
  • Berechnen Sie mit dem Portfolio-Tool die Wertentwicklung und Kennzahlen für eine beliebige Fondszusammenstellung.
Pressemitteilung

Schroders: Marktausblick – Dezember 2021

© Schroder Investment Management GmbH

16.12.2021 - Nach einem Konjunkturaufschwung in der ersten Jahreshälfte ist die Weltwirtschaft im dritten Quartal in ein Luftloch geraten. Die Engpässe in den Versorgungsketten verursachten längere Lieferzeiten, und fehlende Teile führten zu einer verringerten Produktion. Im Ergebnis geriet das globale Wachstum ins Stocken und die Teuerungsrate erhöhte sich spürbar.

Unsere kurzfristige Einschätzung ordnet den Rückgang des Wachstums als eine vorübergehende Entwicklung ein. Die Weltwirtschaft wird sich angeführt von den USA im aktuellen Quartal wieder erholen. Eine Abnahme der Probleme mit den Lieferketten hilft der Industrie weltweit, deren Auftragsbücher weiterhin gefüllt bleiben.

Im kommenden Jahr wird sich das Wachstum wohl verringern, da die ultralockere Geldpolitik im Zuge der Pandemie ausläuft. Selbstverständlich werden Verbraucher und die Ausgaben der Unternehmen für eine gewisse Konjunkturtätigkeit sorgen, aber insgesamt wird die Nachfrage abnehmen. Die Teuerung dürfte sich dann abschwächen. Auf die Bestätigung, dass der Anstieg nur vorübergehend war, wird man aber wahrscheinlich bis zur zweiten Hälfte des nächsten Jahres warten müssen.

Die Wachstumsaussichten für 2022 wurden sowohl für die Eurozone als auch Großbritannien gesenkt. Grund dafür ist der Anstieg der Energiepreise, der die Kaufkraft der Haushalte verringert. Das Wachstum wird dennoch kräftig ausfallen, da die Haushalte ihren Konsum weiter steigern und ihre Sparquote senken dürften.

Allerdings wird die Geldpolitik in Großbritannien und der Eurozone wegen der Bedingungen am Arbeitsmarkt unterschiedliche Wege gehen. Die Bank of England dürfte bald die Zinsen anheben, derweil auch die Fiskalpolitik gestrafft wird. Dagegen wird die Europäische Zentralbank ihre quantitative Lockerung wahrscheinlich fortsetzen, wenn auch mit weniger Ankäufen. Außerdem dürfte die Fiskalpolitik noch einige Jahre lang sehr stimulierend bleiben.

Durch die Impfkampagnen in den Schwellenländern sollte es zu weniger Wachstumsstörungen kommen. Allerdings ist mit einer Verlangsamung zu rechnen, da höhere Inflationsraten und Zinssätze die Wirtschaftstätigkeit belasten. China erlebt bereits eine starke Abkühlung. Wir gehen davon aus, dass die lockere Geldpolitik das Wachstum bis Mitte des Jahres stabilisieren wird und eine gewisse Erholung einsetzen kann. Allerdings machen wir uns Sorgen wegen der Abwärtsrisiken, die vom Immobiliensektor ausgehen.

Die Nachricht von der Omikron-Variante machte erst die Runde, als wir unsere Prognosen bereits erstellt hatten. Durch die neue Mutation hat sich die Gefahr erhöht, dass es erneut zu Beschränkungen der Tätigkeit und Störungen auf der Angebotsseite kommt.  Noch ist es aber zu früh, um die makroökonomischen Auswirkungen einzuschätzen. Klar ist nur, dass sich das Risiko einer weltweiten Stagflation erhöht.

Lesen Sie mehr im vollständigen Viewpoint "Marktausblick – Dezember 2021".



Finden Sie hier weitere Kommentare von Schroders.



Die hierin geäußerten Ansichten und Meinungen stammen von den Autor*innen und stellen nicht notwendigerweise die in anderen Mitteilungen, Strategien oder Fonds von Schroders oder anderen Marktteilnehmern ausgedrückten oder aufgeführten Ansichten dar. Diese können sich ändern.

Der Wert der Anlagen und der damit erzielten Erträge kann sowohl steigen als auch fallen, und Anleger erhalten womöglich nicht das ursprünglich eingesetzte Kapital zurück.




Asset Standard bietet Ihnen umfangreiche Informationen für Ihr Investment in Vermögensverwaltende Fonds und Produkte.

  • Suchen Sie im Produktfinder die Fonds oder Fonds-VV, die zu Ihnen oder Ihren Kunden passen.
  • Vergleichen Sie mit dem Produktvergleich schnell und übersichtlich Kosten, Konditionen, Performance und mehr.
  • Berechnen Sie mit dem Portfolio-Tool, für eine beliebige Fondszusammenstellung, historische Wertentwicklungen und Kennzahlen.
  • Finden Sie in unseren Archiven mit Suchfunktion Nachrichten und Event-Informationen von bestimmten Autoren und Unternehmen.
  • Registrieren Sie sich und profitieren Sie kostenlos von weiteren Funktionen unserer Seite:
    • Erstellen und speichern Sie im User-Bereich Watchlisten.
    • Lesen Sie unsere Reports über VV-Fonds, Stiftungsfonds und Indizes.
    • Laden Sie sich für jeden Fonds unsere professionellen Research-Papers - ProFunds auf den Fondsinformationsseiten herunter.