24 Events in den nächsten 7 Tagen

Carmignac Gestion

Das 1989 von Edouard Carmignac gegründete Unternehmen Carmignac Gestion zählt heute zu den wichtigsten unabhängigen europäischen Akteuren seiner Sparte. Das Kapital der Gesellschaft wird vollständig von der Geschäftsleitung und den Mitarbeitern gehalten. Diese stabile Aktionärsstruktur sichert den Fortbestand des Unternehmens und verleiht eine Unabhängigkeit, die einen grundlegenden Wert für ein erfolgreiches und ausgezeichnetes Fondsmanagement darstellt.

Produkte

VV-Fonds Strategiefonds
Produkt Kategorie Ranking 3 J. Ranking 5 J. Perf. 1 J. Perf. Stand
CARMIGNAC EURO-PATRIMOINE FCP VV-Offensiv 17,13% 16.11.2017
Carmignac Investissement A EUR Acc VV-Aktien 6,90% 16.11.2017
Carmignac Patrimo.A EUR Acc VV-Ausgewogen 2,25% 16.11.2017
Carmignac PF Capital Plus A EUR Acc VV-Defensiv 2,31% 16.11.2017
Carmignac PF Em.Patrimo.E EUR Acc VV-Ausgewogen 8,01% 16.11.2017
Carmignac PF Patrimo.F EUR Acc VV-Ausgewogen 2,76% 16.11.2017
Carmignac PF Patrimo.Inc.A EUR VV-Ausgewogen 2,12% 16.11.2017
Carmignac PF Patrimo.Inc.F EUR VV-Ausgewogen 2,77% 16.11.2017
Carmignac PF Unconst.Gl.Bd.A EUR Acc VV-Renten 0,12% 16.11.2017
CARMIGNAC Portfolio Emerging Patrimoine A EUR acc VV-Ausgewogen 8,83% 16.11.2017
Carmignac Profil Réactif 100 A EUR acc VV-Flexibel 16,46% 16.11.2017
Carmignac Profil Réactif 50 A EUR acc VV-Ausgewogen 7,51% 16.11.2017
Carmignac Profil Réactif 75 A EUR acc VV-Offensiv 12,51% 16.11.2017
Carmignac Securité A EUR acc VV-Renten 0,00% 16.11.2017
Carmignac Portfolio Capital Cube A EUR SF Multi-Asset Multi-Strategie -2,90% 16.11.2017

News

Kontakt

Frank Rüttenauer
Junghofstraße 24
60311 Frankfurt am Main
DEU
+49 69 71042 - 3612
www.carmignac.de/de/index.htm

Top News

Charles Zerah, Xavier Hovasse (Carmignac): Emerging Markets starten durch
Nach Einschätzung von Xavier Hovasse und Charles Zerah profitieren dank anziehender Rohstoff-Preise insbesondere Unternehmen vor Ort. mehr >
Didier Saint-Georges (Carmignac): Fehlstarts heben die Ziellinie nicht auf
Didier Saint-Georges widmet sich dem Weg hin zu einer geldpolitischen „Normalisierung“ und zeigt mögliche Auswirkungen für Europa und die USA auf. mehr >