• Asset Standard - Wir bieten Ihnen umfangreiche Informationen für ein Investment in Vermögensverwaltende Fonds und VV-Produkte.
  • Vergleichen Sie mit dem Produktvergleich schnell und übersichtlich Kosten, Konditionen und Performance von bis zu 6 VV-Produkten.
  • Berechnen Sie mit dem Portfolio-Tool die Wertentwicklung und Kennzahlen für eine beliebige Fondszusammenstellung.
Marktkommentar

Jeremy Gleeson (AXA IM): Dating-Plattformen sind ein Langzeittrend

© AXA Investment Managers

Beziehung dank Internet – das ist heute längst keine Seltenheit mehr. Die digitale Transformation durchdringt Arbeits- und Privatleben, und damit letztlich auch private Beziehungen. So lernt der vernetzte Verbraucher von heute seinen Partner häufig anders als noch vor ein paar Jahrzehnten kennen. Und zwar im Internet: ein Drittel aller Beziehungen startet tatsächlich mit einer Dating-App.[1] Smartphones machen es Nutzern dabei leicht, anhand zahlreicher Kriterien potenzielle Kandidaten zu finden. Innerhalb des beliebten Dating-Portals Tinder entscheiden sie mittlerweile weltweit täglich zwei Milliarden Mal „per Zeigefinger“, ob ihnen eine vorgeschlagene Person gefällt oder nicht. Eine Million Mal wöchentlich kommt es zu einem persönlichen Treffen. „Online-Dating ist ein Riesengeschäft mit Potenzial für langfristiges Wachstum. Für Investoren kann sich daher ein Blick lohnen“, sagt Jeremy Gleeson, Portfoliomanager bei AXA Investment Managers (AXA IM). 

Dafür sprechen laut Gleeson einige Gründe. So dürfte der Jahresumsatz von Online-Dating-Apps bis zum Jahr 2024 auf 2,53 Milliarden US-Dollar steigen und damit um 60 Prozent höher ausfallen als noch 2017 (1,58 Milliarden US-Dollar).[2] Innerhalb der Dating-Plattform Tinder wurde 2019 weltweit mehr Geld ausgegeben als bei allen anderen Apps in den Stores von Apple und Google Play, mit Ausnahme von Spielen.[3] Zwar kann man die meisten Dating-Apps kostenfrei herunterladen. Extraleistungen müssen aber gegen Gebühren freigeschaltet werden, etwa das „Gold-Abonnement“ von Tinder, bei dem die Nutzer sehen können, wer sie zuerst „geliked“ hat.

Auch mit In-App-Werbung lässt sich Geld verdienen, beispielsweise mit Anzeigen für Bars, Restaurants oder anderen Angeboten für Nutzer, die auf der Suche nach spannenden Dating-Aktivitäten sind und der Werbung nicht entkommen können. Bis 2024 soll die Zahl der Dating-App-Nutzer weltweit auf 279 Millionen steigen – das ist ein Zuwachs von 57 Prozent im Vergleich zu 2017 (178 Millionen).[4] „Aus unserer Sicht wird dadurch der Wert von Online-Dating-Anbietern steigen, da Unternehmen zunehmend versuchen werden, ihre Angebote hier zu inserieren, um einen größeren Kundenkreis zu gewinnen“, so Gleeson.

InterActiveCorp (IAC) beispielsweise, das einen großen Anteil an der Match Group hält, besitzt und betreibt über 45 abonnierbare Dating-Angebote, darunter zwei der umsatzstärksten Apps: Tinder und match.com.[5] Mit mehreren Marken für unterschiedliche Zielgruppen bietet die Match Group Investoren einen breiten Zugang zur modernen Dating-Branche. Im dritten Quartal ist der Gesamtumsatz der Match Group um 22 Prozent zum Vorjahr auf 541 Millionen US-Dollar gestiegen, da der Anteil der Nutzer von gebührenpflichtigen Abonnements um 19 Prozent stieg.[6]

„Diese Zahlen verdeutlichen das langfristige Potenzial von Online-Dating-Plattformen. Die Menschen werden noch lange auf vernetzte Geräte wie Smartphones zurückgreifen, um Lösungen für ihre Probleme zu finden. Unternehmen sind auf immer mehr Daten angewiesen, um ihre Kunden zu verstehen und ihr digitales Angebot an deren Anforderungen anzupassen. Dies ist eine weitere Bestätigung für unseren Ansatz, in Unternehmen aus der digitalen Wirtschaft zu investieren“, schließt Gleeson.



Hinweis: Alle genannten Einzelwertauswahl und Unternehmen dienen nur zur Illustration und sind keine Anlageempfehlung.


Quellen:

[1] IAC, Match Group, 2020

[2] Online-Dating weltweit, Umsatz in Millionen US-Dollar, Statista, Dezember 2019.

[3] Umsatzstärkste Apps weltweit im Dezember 2019 (ohne Spiele), Sensor Tower, 10. Januar 2020.

[4] Online-Dating weltweit, Nutzer (in Mio.), Statista, Dezember 2019.

[5] Umsatzstärkste Apps weltweit im Dezember 2019, Sensor Tower, 3. Januar 2020.

[6] Gewinnbericht der Match Group Q3/2019, Match Group, 5. November 2019.



Rechtliche Hinweise:
Nur für professionelle Kunden / nicht für Privat-/Kleinanleger. Bei diesem Dokument handelt es sich um Werbematerial und um kein investmentrechtliches Pflichtdokument.
Anlagen enthalten Risiken, einschließlich dem des Kapitalverlustes. Die hier von AXA Investment Managers Deutschland GmbH bzw. mit ihr verbundenen Unternehmen („AXA IM DE“) bereitgestellten Informationen stellen weder ein Angebot zum Kauf bzw. Verkauf von Fondsanteilen noch ein Angebot zur Inanspruchnahme von Finanzdienstleistungen dar. Die Angaben in diesem Dokument sind keine Entscheidungshilfe oder Anlageempfehlung, (aufsichts-) rechtliche oder steuerliche Beratung durch AXA IM DE, sondern werden ausschließlich zu Informationszwecken zur Verfügung gestellt.


Finden Sie hier Informationen zu den Vermögensverwaltenden Fonds und Produkten von AXA Investment Managers



Informationen zum Artikel
Autor: Jeremy Gleeson
Unternehmen: AXA Investment Managers

Asset Standard bietet Ihnen umfangreiche Informationen für Ihr Investment in Vermögensverwaltende Fonds und Produkte.

  • Suchen Sie im Produktfinder die Fonds oder Fonds-VV, die zu Ihnen oder Ihren Kunden passen.
  • Vergleichen Sie mit dem Produktvergleich schnell und übersichtlich Kosten, Konditionen, Performance und mehr.
  • Berechnen Sie mit dem Portfolio-Tool die Wertentwicklung und Kennzahlen für eine beliebige Fondszusammenstellung.
  • Nutzen Sie unser Nachrichtenarchiv mit Suchfunktion, um Nachrichten von bestimmten Autoren und Unternehmen oder weitere aktuelle News zu lesen.
  • Registrieren Sie sich und profitieren Sie kostenlos von weiteren Funktionen unserer Seite:
    • Erstellen und speichern Sie im User-Bereich Watchlisten und Portfolioberechnungen.
    • Lesen Sie unsere Reports über VV-Fonds, Stiftungsfonds und Indizes.
    • Laden Sie sich unsere professionellen Research-Papers - ProFunds auf den Fondsinformationsseiten herunter.