• Asset Standard - Wir bieten Ihnen umfangreiche Informationen für ein Investment in Vermögensverwaltende Fonds und VV-Produkte.
  • Vergleichen Sie mit dem Produktvergleich schnell und übersichtlich Kosten, Konditionen und Performance von bis zu 6 VV-Produkten.
  • Berechnen Sie mit dem Portfolio-Tool die Wertentwicklung und Kennzahlen für eine beliebige Fondszusammenstellung.
Pressemitteilung

Jyske Invest: Renditeüberblick Dezember 2019

© Jyske Invest

Neues

Neue Brennpunkte vor und nach dem Jahreswechsel

  • Während Australien im Dezember gegen eskalierende und nicht kontrollierbare physische Brennpunkte ankämpfte, kam in Verbindung mit dem Jahreswechsel ein neuer Brennpunkt hinzu. Hierbei handelte es sich darum, dass US-Präsident Donald Trump den Befehl gab, den iranischen General Qasem Soleimani zu töten, während sich dieser auf irakischem Boden befand. Die Liquidation erfolgte kurze Zeit nach dem vermutlich unter iranischer Leitung durchgeführten Anschlag auf saudische Ölanlagen. Die Aktion resultierte darin, dass seit dem Jahresbeginn an den Finanzmärkten eine zunehmende Nervosität herrschte.

Und wieder machte der Handelskrieg von sich Reden...

  • Der Handelskrieg - hauptsächlich zwischen den USA und dem Rest der Welt - hierunter insbesondere China - hat den größten Teil von 2019 geprägt, und der Dezember war nicht davon ausgenommen. Diesmal jedoch mit einem positiven Vorzeichen, da die USA und China endlich zur Einigkeit über die erste Teilvereinbarung gelangt waren. Die Unterzeichnung findet jedoch erst am 15. Januar 2020 statt. Der Optimismus war in den Finanzmärkten in China und an den Rohstoffmärkten am deutlichsten zu verspüren.

Überragender Wahlerfolg für Boris Johnson führt zu Klarheit über den Brexit

  • Der eindeutige Wahlerfolg für die konservative Partei unter der Führung von Boris Johnson war für die Finanzmärkte eine positive Nachricht, auch wenn es jetzt so aussieht, dass Großbritannien die EU endgültig verlässt. Die Unsicherheit war jedoch das Schlimmste. Die EU steht jetzt einem Verhandlungspartner gegenüber, der genug Stimmen hat, um tatkräftig zu agieren. Boris Johnson lässt sich zudem nicht vom Datum für den Exit abbringen, und es ist jetzt ein Wettlauf mit der Zeit.

Marktrendite

Positiver Abschluss an den Aktienmärkten im Jahr 2019

  • Die Aktienmärkte der Welt beendeten das Jahr 2019 positiv – insbesondere unterstützt vom Handelskrieg, wo die USA und China endlich zu einer vertretbaren Lösung für die erste Teilvereinbarung gelangt sind. Dies kam an den globalen Aktienmärkten zum Ausdruck - nicht zuletzt in China, wo der Index um fast 8 % zulegte. Auf Sektorenebene lag IT erneut in Front, und der Sektor war der überragende Gewinner des Jahres, in dem IT-Aktien im Durchschnitt um fast 48 % stiegen. Dies waren knapp 37 Prozentpunkte mehr als der Sektor Energie, der sich mit der niedrigsten Rendite zufrieden geben musste. Großbritannien legte im Zuge der Brexit-Klärung um 3,3 % zu. Dies war fast doppelt so viel wie der Weltmarkt, u. a. unterstützt vom Britischen Pfund.

Anhaltender Anstieg der Zinsen im Dezember

  • Das Zinsniveau stieg im Dezember an. Hauptursache des höheren Zinsniveaus war, dass es den USA und China endlich gelang, sich über eine Handelsvereinbarung zu einigen. In Großbritannien gewann Boris Johnson die absolute Mehrheit, womit feststehen dürfte, dass Großbritannien Ende Januar 2020 die EU verlässt. Damit sind zwei wesentliche Unsicherheitsfaktoren aus dem Weg geräumt. Das steigende Zinsniveau bedeutete, dass die allermeisten traditionellen Anleihen im Dezember negative Renditen einbrachten.

Zunehmender Appetit auf Anleihen der Emerging Markets

  • Im Dezember hatten die risikoreicheren Länder ein Comeback. Ein allgemeines Kaufinteresse und ein Erfolg der Handelsverhandlungen zwischen China und den USA trugen maßgeblich dazu bei. Argentinien ergab bei Anleihen in Fremdwährung eine Rendite von etwa 22 %, während die Rendite in Lokalwährung bei 46,5 % lag. Viel Negatives war in die Preise eingerechnet worden, und ein allgemeines Streben nach Rendite im Dezember half auch Argentinien auf die Sprünge. Ecuador und mehrere afrikanische Länder erzielten Monatsrenditen von 3-5 %, während die eher konservativen asiatischen und europäischen Länder Renditen von 0 % bis 1 % erzielten. Insgesamt gesehen ergaben Anleihen in Fremdwährung Renditen von etwa 1,2 %. Der Markt in Lokalwährungen zeigte sich noch positiver und erzielte eine Gesamtrendite von etwa 2,3 %, wobei mehrere lateinamerikanische Länder in Front lagen und Chile nach einem schwierigen Herbst ein erfreuliches Comeback hatte. Auch hier lagen asiatische und europäische Anleihen in der Renditetabelle auf den unteren Plätzen. Hierbei ergaben türkische Anleihen als Schlussleuchte nach einer Gewinnmitnahme nur -3,3 %.   

Positive Stimmung in den Kreditmärkten  

  • Die positiven Nachrichten über eine Handelsvereinbarung zwischen den USA und China wirkte sich auch positiv auf die Kreditspreads bei Unternehmensanleihen aus. Die steigenden Zinsen bedeuteten jedoch, dass die Renditen für Investment Grade bei etwa 0 % lagen. Die High Yield-Märkte schnitten um Einiges besser ab, da sie gegenüber Änderungen des Zinsniveaus nicht so anfällig sind. Die energiebezogenen Unternehmen waren aufgrund des steigenden Ölpreises am erfolgreichsten.


Wichtige Information
Frühere Gewinne und die frühere Kursentwicklung sind nicht als zuverlässiger Indikator für künftige Gewinne und die künftige Kursentwicklung zu verstehen. Der Gewinn und/oder die Kursentwicklung können negativ sein. Keine der hier enthaltenen Informationen ist als Anlageberatung zu verstehen, vor einem Kauf oder Verkauf sollten Sie sich immer an Ihren Investment- und Steuerberater wenden.


Finden Sie hier Informationen zu den Vermögensverwaltenden Fonds und Produkten von Jyske Capital.



Asset Standard bietet Ihnen umfangreiche Informationen für Ihr Investment in Vermögensverwaltende Fonds und Produkte.

  • Suchen Sie im Produktfinder die Fonds oder Fonds-VV, die zu Ihnen oder Ihren Kunden passen.
  • Vergleichen Sie mit dem Produktvergleich schnell und übersichtlich Kosten, Konditionen, Performance und mehr.
  • Berechnen Sie mit dem Portfolio-Tool die Wertentwicklung und Kennzahlen für eine beliebige Fondszusammenstellung.
  • Nutzen Sie unser Nachrichtenarchiv mit Suchfunktion, um Nachrichten von bestimmten Autoren und Unternehmen oder weitere aktuelle News zu lesen.
  • Registrieren Sie sich und profitieren Sie kostenlos von weiteren Funktionen unserer Seite:
    • Erstellen und speichern Sie im User-Bereich Watchlisten und Portfolioberechnungen.
    • Lesen Sie unsere Reports über VV-Fonds, Stiftungsfonds und Indizes.
    • Laden Sie sich unsere professionellen Research-Papers - ProFunds auf den Fondsinformationsseiten herunter.