4 Events in den nächsten 7 Tagen
Marktkommentar

Eduardo Mollo Cunha (Eyb & Wallwitz): Reporting Juli 2019

© Eyb & Wallwitz Vermögensmanagement GmbH

Trotz einer Vielzahl von Belastungen hat die positive Grundtendenz an den Aktienmärkten auch im Juli angehalten. So konnte der MSCI-Welt in Euro seine Gewinne mit +2,5% auf mittlerweile über 20% seit Jahresbeginn ausbauen. Dies ist in erster Linie den Notenbanken zu verdanken, die seit dem Jahreswechsel wieder voll auf Lockerung setzen. Auch wenn die FED zum Monatswechsel mit der Aussage, dass kein neuer Zinssenkungszyklus ins Hause steht, die hochgesteckten Erwartungen vieler Investoren enttäuschte, bleibt das Liquiditätsumfeld trotzdem günstig. Diese Aussage gilt a fortiori für die Eurozone: Besonders positiv wurde die Bereitschaft der EZB aufgenommen, das Anleihekaufprogramm zu reaktivieren und das Universum geeigneter Wertpapiere (Anleihen von Finanzinstituten und eventuell Aktien) zu erweitern. 

Nachdem wir von der noch laufenden Quartalsberichtssaison kaum positive Impulse erwarten, gewinnt das „Makro-Bild“ wieder an Bedeutung. Die Konjunktur schwächt sich global ab, wobei gerade in China erste Stabilisierungstendenzen erkennbar sind. Hilfreich wäre eine Beruhigung des Handelskonflikts. Allerdings ist es noch zu früh, die Anlagestrategie zyklischer auszurichten. Spannend bleibt der weitere geldpolitische Kurs der in den USA: Trotz des Drucks von Donald Trump setzt FED-Präsident Powell erst einmal auf ein bis zwei „insurance cuts“, d.h. prophylaktische Zinssenkungen, aber eben nicht Auftakt zu einem neuen Senkungszyklus, der bei vernünftiger ökonomischer Analyse auch kaum zu rechtfertigen wäre. Die kurzfristige Enttäuschung ist eher heilsam, weil Investoren damit gezwungen sind, ihre überzogenen Erwartungen an die FED herunterzuschrauben. Mehr als einige Gewinnmitnahmen wird es aber trotzdem nicht geben. Unterstützend wirkt in jedem Fall das vorzeitige Ende der Bilanzverkürzung, wodurch allein $70 Mrd. an zusätzlicher Zentralbankliquidität in den Finanzmärkten verbleibt. Wie die FED haben wir unter dem Vorsichtsmotiv die relativ hohen Cash-Quote vorerst unverändert hoch gelassen. Das Umfeld ist aber aus den angeführten Gründen nicht so negativ, um aktuell deutlicher in den „risk-off“- Modus umzuschalten.

Finden Sie hier Informationen zu den Vermögensverwaltenden Fonds und Produkten der Eyb & Wallwitz Vermögensmanagement GmbH.



Informationen zum Artikel
Autor: Eduardo Mollo Cunha
Unternehmen: Eyb & Wallwitz

Asset Standard, das Fachportal für Vermögensverwaltende Fonds

Wir bieten Ihnen alle Informationen, die Sie für ein Investment in Vermögensverwaltende Fonds und Produkte benötigen.

Suchen Sie im Produktfinder die Fonds, die zu Ihren oder den Interessen Ihrer Kunden passen. Jeder Fonds im Suchergebnis ist mit einer Fondsinformationsseite verlinkt, auf der Sie wichtige Performance- und Produktinformationen, die Position im MMD-Ranking, Downloadmöglichkeiten und weiterführende Links finden!

Vergleichen Sie mit dem Fondsvergleich übersichtlich Kosten, Konditionen, Performance und mehr!

Berechnen Sie mit dem Portfolio-Tool die Wertentwicklung und Kennzahlen für eine beliebige Fondszusammenstellung!

Registrieren Sie sich und profitieren Sie kostenlos von weiteren Funktionen unsrerer Seite: 

  • Erstellen und speichern Sie im User-Bereich Watchlisten und Portfolioberechnungen!
  • Lesen Sie in unseren Reports über VV-Fonds-Rankings, Stiftungsfonds und die Entwicklung der MMD-Indizes für Vermögensverwaltende Fonds!
  • Laden Sie sich unsere professionellen Research-Papers - ProFunds auf den Fondsinformationsseiten herunter!
  • Nutzen sie unseren Fondsvergleich in vollem Umfang!