3 Events in den nächsten 7 Tagen
Marktkommentar

Oliver Stolte (Alpine Trust): "Kurzfristige Planungen nahezu unmöglich"

© Alpine Trust Management AG

Status quo

Der S&P500 hat ein klares Doppeltop bei 2.940-2.950 Punkten ausgebaut (September 2018 und April 2019). Hiernach haben die Märkte um rund 7% nachgegeben, um jüngst eine Erholung zu starten. Die europäischen Märkte notierten ebenfalls ab Ende April 2019 schwächer, wobei diese nicht mehr bis an frühere Höchststände anschließen konnten, sondern vielmehr nur noch an die Oberkanten ihrer Abwärtskanäle stießen. Wir halten unverändert eine Short-Position in Dax und Nasdaq von jeweils 5% des Gesamtvolumens

Anleihen der ersten und zweiten Qualität notierten seitwärts. Einerseits unterstützen die Haltungen der FED und EZB hinsichtlich Zinssenkungen und weiterer Liquidität – andererseits belastet der zunehmend rezessive Ausblick der Weltwirtschaft. Ebendies belastete auch u.a. WTI-Rohöl, das um rund 20% auf aktuell 53 US-$/Barrel fiel. Gold notiert freundlicher bis auf 1.330 US-$/Unze.

Outlook

Wir erachten an den Aktienmärten die Welle 4 nun als abgeschlossen und sehen die Märkte am Beginn der Welle 5, als letzte Abwärtswelle der Börsenkorrektur 2018/19, die uns sicherlich mindestens nochmals Kurse des Heiligabend 2018 (Dax 10.500 / S&P500 2.350) bringen wird – auch Kurse im Dax deutlich unter 10.000 Punkten und im S&P500 um 2.000-2.200 Punkte sind möglich. Kurzfristige Planungen sind aufgrund der politischen Börsen nahezu unmöglich. Gestützt werden die Kurse durch die Zentralbanken, mangelnde Anlage­alternativen und Aktienrückkauf­programme – nicht mehr durch steigende Umsatz- und Gewinn­erwartungen der Aktiengesellschaften selbst. Dies bedingt zumeist Druck auf die Kurse.

Anleihen der 1. Qualität werden als Safe Haven fester tendieren und im Laufe des Jahres wieder vermehrt negative YTM aufweisen. Anleihen der 2. Qualität werden schwächer tendieren, so dass kurze Laufzeiten entscheidend sein werden, um noch positive Renditen zu erzielen. WTI-Rohöl sehen wir auf aktuellem Niveau seitwärts. Im Gold erwarten wir nach der aktuellen Schwäche einen neuerlichen Test der 1.180 US-$/Unze, bevor eine deutliche Erholung auch über die jüngsten Kurslevels folgen wird.

Der Alpine Fund ist ent­sprechend posi­tioniert.


Finden Sie hier Informationen zu den Vermögensverwaltenden Fonds und Produkten von Alpine Trust.


Informationen zum Artikel
Autor: Dr. Oliver Stolte
Unternehmen: Alpine Trust Management AG

Asset Standard, das Fachportal für Vermögensverwaltende Fonds

Wir bieten Ihnen alle Informationen, die Sie für ein Investment in Vermögensverwaltende Fonds und Produkte benötigen.

Suchen Sie im Produktfinder die Fonds, die zu Ihren oder den Interessen Ihrer Kunden passen. Jeder Fonds im Suchergebnis ist mit einer Fondsinformationsseite verlinkt, auf der Sie wichtige Performance- und Produktinformationen, die Position im MMD-Ranking, Downloadmöglichkeiten und weiterführende Links finden!

Vergleichen Sie mit dem Fondsvergleich übersichtlich Kosten, Konditionen, Performance und mehr!

Berechnen Sie mit dem Portfolio-Tool die Wertentwicklung und Kennzahlen für eine beliebige Fondszusammenstellung!

Registrieren Sie sich und profitieren Sie kostenlos von weiteren Funktionen unsrerer Seite: 

  • Erstellen und speichern Sie im User-Bereich Watchlisten und Portfolioberechnungen!
  • Lesen Sie in unseren Reports über VV-Fonds-Rankings, Stiftungsfonds und die Entwicklung der MMD-Indizes für Vermögensverwaltende Fonds!
  • Laden Sie sich unsere professionellen Research-Papers - ProFunds auf den Fondsinformationsseiten herunter!
  • Nutzen sie unseren Fondsvergleich in vollem Umfang!