36 Events in den nächsten 7 Tagen
Pressemitteilung

Rouvier Associés: Monatsbericht Mai 2019

Nachdem sich die Märkte in den letzten vier Monaten von der leichten Panik Ende 2018 erholt hatten, die in Zusammenhang mit weltweiten Rezessionsängsten aufgekommen war, reichte ein Tweet von Donald Trump aus, um die Märkte erneut in Unruhe zu versetzen.
© Rouvier Associés

Der US-Präsident hatte am 5. Mai über Twitter eine neuerliche Erhöhung der US-Zölle auf chinesische Produkt angekündigt. In der Folge verzeichnete der amerikanische S&P 500-Index im Monatsverlauf ein Minus von 6,6% und der europäische Stoxx 600 gab um 5,7% nach. Allem Anschein nach sind sich die Marktakteure, die zeitweilig davon überzeugt gewesen waren, dass die Kraftmeierei aus Richtung des Weißen Hauses die eigentliche Bedrohung für den Welthandel darstellt, plötzlich des strukturellen Risikos bewusst geworden, das das Aufeinanderprallen der Wirtschaftsmächte China und USA für das weltweite Wachstum bedeutet.

Dieser Prozess vollzieht sich in einem Marktumfeld, in dem es an Warnsignalen nicht mangelt. So sind die Einkaufsmanagerindizes für das verarbeitende Gewerbe mit einem Minus von 0,7 Zählern auf einen Stand von 52,1 in den USA, einem Minus von 0,7 Zählern auf 49,4 in China und einem Minus von 0,2 Zählern auf 47,7 in der Eurozone durch die Bank rückläufig. Auch das geopolitische Umfeld verschlechtert sich vor dem Hintergrund der Spannungen in Bezug auf den Iran und Nordkorea und der Aussicht auf einen ungeregelten Brexit. Die wachsende Risikoaversion hat die Renditen von Staatsanleihen sinken lassen: 10-jährige Bundesanleihen verzeichneten mit einem Minus von 0,2% den tiefsten Stand seit 2008 ( 0,205%), die Renditen 10-jähriger US-Anleihen sind um 0,3% auf 2,12% gefallen. Bei einem Renditeniveau 3-jähriger US-Anleihen von aktuell 2,34% liegt der Spread zudem im negativen Bereich. Dieser hat den höchsten Stand seit 2007 erreicht und spiegelt die wachsende Besorgnis der Marktteilnehmer hinsichtlich der Entwicklung der Weltwirtschaft wider.

Angesichts des Risikos, das von diesem Regen negativer Signale ausgeht, blicken die Marktteilnehmer in einem blinden Reflex auf die Zentralbanken, in der Erwartung weiterer geldpolitischer Lockerungsmaßnahmen zur Stützung der Märkte unabhängig von der Entwicklung der Fundamentaldaten. Darüber hinaus verstärkt das Zinstief das sogenannte TINA (There Is No Alternative)-Phänomen: Konkret heißt das in diesem Fall, dass es derzeit keine Alternative zu Aktienanlagen gibt, da Rentenanlagen bei anhaltend niedrigem Zinsniveau praktisch keine Rendite mehr bieten und bei steigenden Zinsen auch ein Kapitalrisiko bergen.

Vor diesem Hintergrund halten wir uns mehr denn je mit Prognosen zur künftigen Marktentwicklung zurück und konzentrieren uns auf unser Kerngeschäft: Investments in Qualitätsunternehmen, die sich unabhängig von der Konjunkturentwicklung so nachhaltig ertragsstark zeigen, wie dies unter den gegebenen Umständen möglich ist.

Der SICAV-Teilfonds Rouvier Valeurs hat sich im Mai erfreulicherweise weitgehend resistent gegen die negativen Indikatoren gezeigt, sodass der Wertverlust auf Monatssicht lediglich bei -3,1% lag. Zum Monatsende Mai stand für den Fonds somit seit Jahresbeginn ein Plus von 11,8% zu Buche (für sein abgesichertes Pendant, den Rouvier Évolution, lagen die Werte bei -2,7% bzw. +7,3%). Beim Teilfonds Rouvier Europe war indes ein stärkerer Rückgang zu beobachten (-6,5% auf Monatssicht, +9,8%Ende Mai), was der offensiveren Ausrichtung des Fonds geschuldet ist. Der Rouvier Patrimoine verzeichnete im Mai einen verhaltenen Rückgang von nur -0,4% bei einem Wertzuwachs von +2,7% seit Jahresbeginn und erfüllt somit weiterhin die in diesen Teilfonds gesetzten Erwartungen.

Finden Sie hier Informationen zu den Vermögensverwaltenden Fonds und Produkten von Rouvier Associés.



Asset Standard, das Fachportal für Vermögensverwaltende Fonds

Wir bieten Ihnen alle Informationen, die Sie für ein Investment in Vermögensverwaltende Fonds und Produkte benötigen.

Suchen Sie im Produktfinder die Fonds, die zu Ihren oder den Interessen Ihrer Kunden passen. Jeder Fonds im Suchergebnis ist mit einer Fondsdetailseite verlinkt, auf der Sie wichtige Performance- und Produktinformationen, die Position im MMD-Ranking, Downloadmöglichkeiten und weiterführende Links finden!

Vergleichen Sie mit dem Fondsvergleich Kosten, Konditionen, Performance und mehr für bis zu 6 Fonds!

Lesen Sie in den Reports -monatlich neu- über aktuelle Rankingergebnisse (Rankingreport), die Performance von Stiftungsfonds (Stiftungsreport) und die Entwicklung der MMD-Indexfamilie (Indexreport) für Vermögensverwaltende Fonds!

Erstellen und speichern Sie im privaten Nutzerbereich kostenlose Watchlisten, um die Entwicklung Ihrer Fondsauswahl zu überwachen!