6 Events in den nächsten 7 Tagen
Pressemitteilung

alpha beta asset management: Marktkommentar Mai 2019

© alpha beta asset management

Vielen Aktienanlegern dürfte im Laufe des Monats Mai das alte Sprichwort „Sell in May and go away“ in den Sinn gekommen sein. Insbesondere der Monatsauftakt war für globale Aktientitel eine Herausforderung: Die US-Notenbank Federal Reserve entsprach nicht der Hoffnung vieler Investoren, erste Hinweise auf eine mögliche Zinssenkung zu geben und wenig später leitete US-Präsident Donald Trump die nächste Runde im Handelskonflikt mit China ein, in dem er Strafzölle auf chinesische Produkte erhöhte.

Dieses Schicksal könnte nun auch Mexiko ereilen, das aus Sicht des Präsidenten zu wenig gegen illegale Migration unternähme. Eine weitere Belastungsprobe für risikobehaftete Anlagen war die Wahl des europäischen Parlaments, die zwar keinen Erdrutschsieg der EU-kritischen Parteien zur Folge hatte, aber eine weitere Erosion der Volksparteien sichtbar machte. Somit wird sich die Handlungsfähigkeit der Europäischen Union mit hoher Wahrscheinlichkeit auch in Zukunft nicht verbessern. Die Leitindizes DAX, STOXX 600 Europe und S&P 500 verloren im Mai 5%, 4,8% und 6,4%. Der MSCI Emerging Markets sank sogar 7,2% im Wert (in US-Dollar gemessen). Besser schnitten dagegen unsere aktuellen Aktienanlagen im Portfolio ab: Der australische ASX 200, der MSCI Griechenland und der MSCI Indien gewannen 1%, 4,2% und 0,9% hinzu und sind ein Beispiel dafür, dass es auch in einem schwierigen Aktienumfeld Regionen mit idiosynkratrischen Risikoprofilen gibt, die Diversifikations-möglichkeiten und Performancechancen bieten. Einzig der MSCI Vietnam verlor 3%.

Im Anleihen-Cluster profitierten ähnlich wie im Vormonat allen voran portugiesische Staatsanleihen mit einer 10-jährigen Restlaufzeit von der Risikoreduzierung vieler Investoren. Hier fiel die Rendite um ca. 0,30% auf 0,81% und damit erstmals unter die 1%-Marke. Auf der anderen Seite stieg die Rendite 10-jähriger italienischer Staatsanleihen aufgrund wiederholter provokativer Aussagen der italienischen Regierung in Richtung Brüssel um 0,11% auf 2,67%. Die Rendite 10-jähriger Bundesanleihen fiel auf -0,20% und somit auf ihr Allzeittief. Im Segment der Unternehmensanleihen gehörten vornehmlich High Yield Anleihen zu den Verlierern. Europäische und US-amerikanische High Yield Anleihen verloren im Portfolio auf Total Return Basis 1,7% und 1,1%. Obligationen von Firmen aus den Emerging Markets stiegen dagegen 0,8% im Wert.

Insgesamt gewann der Fonds Multi-Asset Global 5 gegen den Markttrend 0,07% (institutionelle Anteilscheinklasse) bzw. 0,03% (private Anteilscheinklasse) im Mai hinzu. Für die kommenden Wochen befürchten wir eine Fortsetzung der Aktienmarktschwäche, die sich aus den Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und China, der schwierigen Wahl einer neuen EU-Kommission und der weiteren Brexit-Debatte speisen dürfte. Ein Lichtblick könnte die US-Notenbank Federal Reserve sein, die ein wachsames Auge auf die US-Wirtschaftsdaten hat und im Notfall Hoffnung auf Zinssenkungen machen könnte. Wir behalten daher unseren vorsichtigen Investitionsansatz bei und legen einen hohen Wert auf ein diversifiziertes Portfolio mit Anlagen in Regionen und Märkten mit idiosynkratrischen Rendite-/Risikoprofilen.


Finden Sie hier Informationen zu den Vermögensverwaltenden Fonds und Produkten von alpha beta asset management gmbh.



Wir bieten Ihnen umfangreiche Informationen für ein Investment in Vermögensverwaltende Fonds und VV-Produkte.

  • Suchen Sie im Produktfinder die Fonds oder Fonds-VV, die zu Ihnen oder Ihren Kunden passen.
  • Vergleichen Sie mit dem Produktvergleich schnell und übersichtlich Kosten, Konditionen, Performance und mehr.
  • Berechnen Sie mit dem Portfolio-Tool die Wertentwicklung und Kennzahlen für eine beliebige Fondszusammenstellung.
  • Registrieren Sie sich und profitieren Sie kostenlos von weiteren Funktionen unserer Seite:
    • Erstellen und speichern Sie im User-Bereich Watchlisten und Portfolioberechnungen.
    • Lesen Sie unsere Reports über VV-Fonds, Stiftungsfonds und Indizes.
    • Laden Sie sich unsere professionellen Research-Papers - ProFunds auf den Fondsinformationsseiten herunter.