0 Events in den nächsten 7 Tagen
Marktkommentar

Dr. Manfred Schlumberger (StarCapital AG): MMT – Die neue Geldtheorie?

© StarCapital AG

Was können wir von MMT lernen?

Deutschland weist heute einen ausgeglichenen Haushalt auf, obgleich das Sozialbudget durch beispielsweise die Rente ab 63 oder die Mütterrente massiv nach oben gefahren wurde.

„Zu verdanken ist dies der Nullzinspolitik der EZB und nicht dem sich als ‚schwäbische Hausfrau‘ aufspielenden ehemaligen Finanzminister“, so Schlumberger. Doch die „schwarze Null“ hat in seinen Augen einen hohen Preis: „Eine marode Infrastruktur mit Schlaglochstraßen, baufälligen Schulen und Universitäten, ein lückenhaftes Mobilfunknetz und eine zu Tode gesparte Bahn offenbaren einen Mangel an öffentlichen Investitionen.“

Die Sparquote und die Außenhandelsüberschüsse in Deutschland seien hoch und führten zu massivem Kapitalexport. Das bescheidene Wachstum sei dennoch höher als die Zinsen. Selbst der Internationale Währungsfonds sei der Meinung, dass unter diesen Umständen Staatsschulden problemlos sind. Geld könnte auch über einen Staatsfonds in Aktien investiert werden, um damit die Altersversorgung auf gesunde Beine zu stellen.

Risiken von MMT

MMT liefert wertvolle Denkanstöße, aber die größte Gefahr dieses Konzepts liegt darin, politisch missbraucht zu werden. Die Geschichte lehrt, dass wenn die Politik die totale Kontrolle über die Notenpresse erlangt, dies häufig in die Katastrophe geführt hat.

Die Anhänger von MMT gehen davon aus, dass die Politik kein Interesse an einer Hyperinflation hat und eine ausufernde Teuerungsrate durch Ausgabenkürzungen und Steuererhöhungen bekämpft. Doch diese naive Annahme ist die Achillesferse von MMT!

Lesen Sie hier den kompletten StarInvest Marktkommentar "MMT – Die neue Geldtheorie?" von Dr. Manfred Schlumberger (StarCapital).


Finden Sie hier Informationen zu den Vermögensverwaltenden Fonds und Produkten der StarCapital AG.



Informationen zum Artikel
Autor: Dr. Manfred Schlumberger
Unternehmen: StarCapital AG