• Asset Standard - Wir bieten Ihnen umfangreiche Informationen für ein Investment in Vermögensverwaltende Fonds und VV-Produkte.
  • Vergleichen Sie mit dem Produktvergleich schnell und übersichtlich Kosten, Konditionen und Performance von bis zu 6 VV-Produkten.
  • Berechnen Sie mit dem Portfolio-Tool die Wertentwicklung und Kennzahlen für eine beliebige Fondszusammenstellung.
Pressemitteilung

MMD GmbH: Marktbericht – Dezember 2018

© MMD Analyse & Advisory GmbH

Im nächsten Jahr werden die 30 DAX-Konzerne höchstwahrscheinlich rund 38 Milliarden Euro an ihre Aktionäre ausschütten. Das ist eine Steigerung von rund 1 Milliarde Euro oder 2,7 % im Vergleich zu diesem Jahr und stellt einen neuen Dividendenrekord dar. Anleger, die ihre Dividenden sofort in neue Aktien der entsprechenden Unternehmen investieren und nicht ausgeben bzw.  zinslos auf dem Konto belassen, erzielen einen Zinseszinseffekt.  

Um die Größenordnung und Bedeutung dieses Zinseszinseffekts im deutschen Aktienindex DAX zu verdeutlichen, lohnt ein Blick auf zwei Indizes.  

Die Deutsche Börse AG, welche u. a. den DAX betreibt, berechnet den DAX als Performanceindex (unter Berücksichtigung der Reinvestition von Dividendenzahlungen)  und   gleichzeitig   auch   als Kursindex (ohne Dividendenzahlungen). Bei einem gegenwärtigen Dax-Niveau von rund 11.330 Punkten und einem Kursindex (ohne Dividenden) von 5.220  Zählern haben die reinvestierten Dividenden 6.110 Dax-Punkte beigesteuert. Die Dividenden übersteigen also  inzwischen die Summe aller Kursgewinne in den letzten 30 Jahren. Selbst wenn die Aktienkurse der DAX-Unternehmen nur stagnieren, legt der Index dank der laufenden Dividendenzahlungen zu. Die Dividendenrendite im DAX beträgt durchschnittlich rund 3 %  pro  Jahr.  Eine  verlässliche Dividende ist somit ein wichtiges Kriterium für den Anlagerfolg.  

Das amerikanische Analysehaus Ned Davis  Research  hatte in einer bereits 2012 veröffentlichten Studie die  Rendite  von Aktien aus dem amerikanischen Index S&P 500  zwischen 1972 und 2010 untersucht und dabei festgestellt, dass Unternehmen mit steigenden Dividenden für den Aktionär durchschnittlich 9,4 % Rendite erwirtschafteten. Titel mit stagnierenden Ausschüttungen kamen auf 7,4 % Rendite, während Unternehmen ohne Dividenden 1,7 % aufwiesen. Aktien, die ihre Dividenden reduzierten oder strichen, mussten einen jährlichen Verlust von 0,5  %  in  Kauf nehmen.

Es gibt immer wieder Marktphasen, in denen sich die Aktienkurse von Firmen mit traditionell  hohen Dividenden schlechter entwickeln als  der  Gesamtmarkt. In eher schwachen Börsenzeiten hingegen kehrte sich der Effekt häufig zugunsten der Aktien mit hohen Dividenden um.  

Im November entwickelten sich die Aktienmärkte uneinheitlich. Der deutsche Aktienindex DAX verlor 1,7 %. Der US-amerikanische Aktienindex S&P 500 legte 1,8 % zu und der japanische Aktienindex Nikkei 225 stieg um 2,0 %.  

Die  Rentenmärkte  zeigten  sich  freundlich.  Die   Rendite der 10-jährigen deutschen Bundesanleihe fiel um 8 Basispunkte von 0,39 % auf 0,31 % und die Rendite der 10- jährigen US-Staatsanleihen um 13 Basispunkte von 3,14 % auf 3,01 %.  

Der Preis des Rohöls der  Marke  Brent  fiel  im  Vergleich zum Vormonat besonders stark um 22,6 % auf 58,63 US- Dollar pro Barrel (=159 Liter). Das Edelmetall Gold stieg um 0,9 % auf 1.226,15 US-Dollar an und der Silberpreis fiel um 0,7 % auf 14,24 US-Dollar (jeweils je Feinunze).  

Der Euro blieb zum US-Dollar mit 1,13 EUR/USD und zum britischen Pfund mit 0,89 EUR/GBP unverändert. Zum japanischen Yen gewann er 0,5 % auf 128,47 EUR/Yen und gegenüber dem Schweizer Franken verlor er 0,9 % auf 1,13 EUR/CHF.

Wie sich ausgewählte vermögensverwaltende Fonds in den verschiedenen Kategorien entwickelt haben, entnehmen Sie bitte dem MMD-Marktbericht Dezember 2018.

Finden Sie hier Informationen zu den Vermögensverwaltenden Fonds und Produkten von MMD.


Asset Standard bietet Ihnen umfangreiche Informationen für Ihr Investment in Vermögensverwaltende Fonds und Produkte.

  • Suchen Sie im Produktfinder die Fonds oder Fonds-VV, die zu Ihnen oder Ihren Kunden passen.
  • Vergleichen Sie mit dem Produktvergleich schnell und übersichtlich Kosten, Konditionen, Performance und mehr.
  • Berechnen Sie mit dem Portfolio-Tool die Wertentwicklung und Kennzahlen für eine beliebige Fondszusammenstellung.
  • Nutzen Sie unser Nachrichtenarchiv mit Suchfunktion, um Nachrichten von bestimmten Autoren und Unternehmen oder weitere aktuelle News zu lesen.
  • Registrieren Sie sich und profitieren Sie kostenlos von weiteren Funktionen unserer Seite:
    • Erstellen und speichern Sie im User-Bereich Watchlisten und Portfolioberechnungen.
    • Lesen Sie unsere Reports über VV-Fonds, Stiftungsfonds und Indizes.
    • Laden Sie sich unsere professionellen Research-Papers - ProFunds auf den Fondsinformationsseiten herunter.