7 Events in den nächsten 7 Tagen
  • Asset Standard - Wir bieten Ihnen umfangreiche Informationen für ein Investment in Vermögensverwaltende Fonds und VV-Produkte.
  • Vergleichen Sie mit dem Produktvergleich schnell und übersichtlich Kosten, Konditionen und Performance von bis zu 6 VV-Produkten.
  • Berechnen Sie mit dem Portfolio-Tool die Wertentwicklung und Kennzahlen für eine beliebige Fondszusammenstellung.
Marktkommentar

Dr. Manfred Schlumberger (StarCapital AG): Die Rückkehr des Dr. Copper

Analysten und Strategen bemühen sich für gewöhnlich, aus Vorhersagen zur Konjunktur Schlüsse auf die Gewinnentwicklung der Unternehmen und damit auf die Aktienkurse zu ziehen. Insofern kann man den Aktienmarkteinbruch zum Jahresende 2018 auf Rezessionsängste zurückführen.
© StarCapital AG

Der Handelskrieg zwischen den USA und China, die Abschwächung der chinesischen Wirtschaft, die Ankündigung weiterer Zinserhöhungen der US-Notenbank einhergehend mit einer beginnenden Inversion der Zinsstrukturkurve konnten als Gründe für einen wirtschaftlichen Abschwung herangezogen werden. Als sich dann auch noch Fed-Chef Powell renitent gegenüber der Empfehlung des US-Präsidenten zeigte, endlich mit den Zinserhöhungen aufzuhören, wurden die Aktienmärkte weltweit von heftigen Einbrüchen heimgesucht. Seit Januar sehen wir jedoch eine der beeindruckendsten Aktienmarkt-Rallyes der letzten Jahrzehnte, obgleich sich die konjunkturellen Frühindikatoren, wie beispielsweise die Einkaufsmanagerindizes, dramatisch abschwächen. Antizipiert der Aktienmarkt bereits die sich abzeichnende konjunkturelle Wende?

Aktienmarkt signalisiert Konjunkturaufschwung

Diesen Zusammenhang erkannte bereits der Wirtschaftsnobelpreisträger Paul Samuelson vor vielen Jahrzehnten. Spöttisch merkte er allerdings an, dass die Aktienmärkte stets doppelt so viele Rezessionen vorhersagen wie dann tatsächlich kommen. Insofern würde viel dafürsprechen, dass sich der Aktienmarkteinbruch 2018 in seiner Vorhersage für eine Rezession in diesem Jahr irrt. Im Gegenteil, spricht nicht die aktuelle Aktienmarkthausse für eine wirtschaftliche Erholung im Jahresverlauf? Schließlich hat auch im März 2009 eine beginnende Aktienmarkterholung den Anfang eines Wirtschaftsaufschwungs angekündigt, den die konjunkturellen Frühindikatoren erst im Spätsommer 2009 angezeigt haben. Neben dem Aktienmarkt spricht noch ein anderer Indikator für einen bevorstehenden Konjunkturaufschwung, nämlich der altbekannte Dr. Copper.

Lesen Sie hier den kompletten StarInvest Marktkommentar "Die Rückkehr des Dr. Copper" von Dr. Manfred Schlumberger (StarCapital).



Informationen zum Artikel
Autor: Dr. Manfred Schlumberger
Unternehmen: StarCapital AG

Asset Standard bietet Ihnen umfangreiche Informationen für Ihr Investment in Vermögensverwaltende Fonds und Produkte.

  • Suchen Sie im Produktfinder die Fonds oder Fonds-VV, die zu Ihnen oder Ihren Kunden passen.
  • Vergleichen Sie mit dem Produktvergleich schnell und übersichtlich Kosten, Konditionen, Performance und mehr.
  • Berechnen Sie mit dem Portfolio-Tool die Wertentwicklung und Kennzahlen für eine beliebige Fondszusammenstellung.
  • Nutzen Sie unser Nachrichtenarchiv mit Suchfunktion, um Nachrichten von bestimmten Autoren und Unternehmen oder weitere aktuelle News zu lesen.
  • Registrieren Sie sich und profitieren Sie kostenlos von weiteren Funktionen unserer Seite:
    • Erstellen und speichern Sie im User-Bereich Watchlisten und Portfolioberechnungen.
    • Lesen Sie unsere Reports über VV-Fonds, Stiftungsfonds und Indizes.
    • Laden Sie sich unsere professionellen Research-Papers - ProFunds auf den Fondsinformationsseiten herunter.