22 Events in den nächsten 7 Tagen
  • Willkommen auf Deutschlands führendem Portal für Vermögensverwaltende Produkte
  • Neuer Indexreport - Die detaillierte Entwicklung der MMD-Indexfamilie für VV-Fonds
  • Hier können Sie bis zu 6 Fonds vergleichen
Marktkommentar

Eduardo Mollo Cunha (Eyb & Wallwitz): Reporting März 2018

Das Börsenklima ist wieder rauer geworden
© Eyb & Wallwitz Vermögensmanagement GmbH

Das Börsenklima ist wieder rauer geworden. Wie so oft, erfolgte nach einer Kurserholung (Ende Februar) in den Folgewochen ein erneuter Rückschlag, der die Risikotragfähigkeit vieler Anleger auf eine ernste Probe stellte. Amerikanische Aktien erlitten ihren ersten Quartalsverlust seit 2015. Hierbei sind vor allem die jüngsten Verluste der US-Technologiewerte zu nennen. Der Datenskandal bei Facebook, die ungeklärten Unfallursachen selbstfahrender Autos von Tesla und Uber sowie die martialische Antitrust-Rhetorik Donald Trumps gegen Amazon nährten Zweifel am Geschäftsmodell dieser Unternehmen. Dies alles ließ die Volatilität amerikanischer Aktien auf ein zuletzt 2011 erreichtes Niveau ansteigen. Makroökonomische Daten wurden weitgehend ignoriert, vor allem von den Staatsanleihen, die von einem Wiederaufflammen des „flight-to-safety“ profitierten und sich im März durchwegs positiv entwickelten. Die Aktienmärkte, gemessen am MSCI Welt, gaben im Durchschnitt um -2,2% nach, wobei die Verluste in Deutschland und Europa wieder einmal größer als in den USA waren. Auch die riskanteren Anleihesegmente (High-Yield und Nachrang) litten unter dem „risk-off“- Modus. Aktien aus Schwellenländern konnten sich gegen den Trend weitgehend behaupten. 

Die Unsicherheit wird uns auch zu Beginn des neuen Quartals erhalten bleiben, die Finanzmärkte befinden sich weiterhin im „Konsolidierungs- bzw. risk-off-Modus“, erwarten aber, dass ein Großteil der durch Positionsbereinigungen ausgelösten Kursverluste bei Aktien und Hochzinsanleihen inzwischen ausgestanden sind. 

Ich stehe Ihnen wie gewohnt für Fragen und weitere Informationen gerne zur Verfügung!
Mit freundlichen Grüßen
Eduardo Mollo Cunha 

Phaidros Funds Balanced

Der PHAIDROS FUNDS BALANCED verlor je nach Anteilsklasse zwischen -2,19% und -2,55%. In den letzten Wochen haben wir im Aktienportfolio General Electric nach erneut enttäuschenden Nachrichten verkauft, den chinesischen Internet-Konzern JD neu aufgenommen und den Spielhersteller Ubisoft aufgestockt. Die Gewichtung des Bereichs Medizintechnik haben wir durch die Teilnahme am IPO von Siemens Healtineers und den Zukauf von Medtronic erhöht. Im Anleiheportfolio haben wir Teva, Softbank und Ziggo zugekauft und den Convertible von AMS neu aufgenommen. Unsere mittelfristige Ausrichtung haben wir nicht verändert, die Aktienquote liegt weiterhin bei 50%.

Phaidros Balanced MS Peer Group*    
ReturnVolaReturnVola
10J p.a.5,77,21,6 6,2
5J p.a.6,47,82,7 5,6
3J p.a.3,08,5-0,6 5,9
1J1,45,8-0,8 3,8
YTD-2,3--2,7 -
* Morningstar Kategorie Mischfonds flexibel - Global

Phaidros Funds Conservative

Der PHAIDROS FUNDS CONSERVATIVE verlor je nach Anteilsklasse zwischen -1,40% und -1,43%. In den letzten Wochen haben wir an dem am IPO von Siemens Healtineers teilgenommen und die Gewichtung anschließend weiter aufgestockt. Im Anleiheportfolio gab es keine Umschichtungen. Durch Mittelzuflüsse hat sich unsere Liquiditätsquote auf mittlerweile ca. 10% erhöht. Wir warten auf einen günstigen Zeitpunkt für Aufstockungen im Aktien- und Anleihebereich in den nächsten Wochen.

Phaidros Conservative MS Peer Group*    
ReturnVolaReturnVola
5J p.a.4,74,72,5 3,3
3J p.a.2,45,60,0 3,4
1J2,54,00,3 1,9
YTD-1,7--1,1 -
* Morningstar Kategorie Mischfonds defensiv

Phaidros Funds Fallen Angels

Der PHAIDROS FUNDS FALLEN ANGELS verlor je nach Anteilsklasse zwischen -0,71% und -0,77%. Die Risikoaufschläge für Investment-Grade- Unternehmensanleihen bzw. Hochzinsanleihen legten um 0,1% bzw. 0,2% zu. Wie am Aktienmarkt steigt das Risikobewusstsein der Investoren, d.h. sie neigen schneller zu Gewinnmitnahmen, als die noch im vergangenen Jahr zu beobachten war. Dies wird auch an den seit mehreren Wochen anhaltenden Abflüssen aus US-High-Yield-Fonds deutlich, die sich aber wenigstens nicht weiter beschleunigt haben. Trotzdem halten wir an unserer grundsätzlichen Einschätzung fest, dass nach einer Stabilisierung, gerade der Aktienmärkte, Hochzinspapiere ihre Attraktivität gegenüber den anderen Anleihesegmenten ausspielen werden. In den letzten Wochen haben wir das Portfolio durch die Aufnahme von Equinix (Immobilien), Grifols (Gesundheit) und Thomas Cook (Tourismus) weiter diversifiziert, die Liquiditätsquote ist dadurch leicht auf 9% gesunken. Die Durchschnittsrendite ist leicht gestiegen und liegt aktuell bei 3,2%. Wie geht es nun weiter? Die Phase erhöhter Schwankungen und verstärkter Gewinnmitnahmen könnte noch einige Zeit anhalten, bietet aber auch Opportunitäten, die wir nach einer gewissen Marktberuhigung auch zu selektiven Zukäufen nutzen wollen.

Phaidros Fallen Angels MS Peer Group*    
ReturnVolaReturnVola
5J p.a.4,72,52,8 4,4
3J p.a.3,72,9 2,5 4,5
1J4,02,01,3 2,0
YTD-1,3--1,4 -
* Morningstar Kategorie Global High Yield Bond EUR-Hedged




Quelle: Morningstar, 31.03.2018 | Berechnung auf Basis von Monatsultimowerten. Die angegebene Performance ist der berechnete Nettovermögenswert in % in der Fondswährung nach Kosten und ohne Berücksichtigung etwaiger Zeichnungsgebühren. Bei den Angaben handelt es sich um Vergangenheitsdaten, die keine Garantie für zukünftige Entwicklungen darstellen.

Informationen zum Artikel
Autor: Eduardo Mollo Cunha
Unternehmen: Eyb & Wallwitz