1 Event in den nächsten 7 Tagen
Marktkommentar

Eduardo Mollo Cunha (Eyb & Wallwitz): Schwankungen an den Aktienmärkten nehmen zu

Auf Monatssicht haben sich die Börsen in Europa und den USA im November zwar kaum verändert, zur Monatsmitte hatten sie jedoch im Schlepptau chinesischer Technologie-Aktien zwischenzeitlich deutliche Verluste zu verzeichnen
© Eyb & Wallwitz Vermögensmanagement GmbH

Zum ersten Mal seit Monaten mussten sich die Anleger wieder mit stärkeren Schwankungen an den Aktienmärkten auseinandersetzen. Auf Monatssicht haben sich die Börsen in Europa und den USA zwar kaum verändert, zur Monatsmitte hatten sie jedoch im Schlepptau chinesischer Technologie-Aktien zwischenzeitlich deutliche Verluste zu verzeichnen. Die Hoffnung auf eine Verabschiedung der Steuerreform und die wieder zunehmende konjunkturelle Dynamik in den USA sorgte für eine Stimmungsaufhellung und wieder steigende Kurse. Auch im Anleihesegment hat sich wenig getan. Die bis zur Monatsmitte zu beobachtende Ausweitung der Risikoaufschläge hat sich wieder weitgehend zurückgebildet. 
Wir erwarten zwar, dass die positive Grundstimmung an den Finanzmärkten auch im Dezember anhalten wird. Angesichts der starken Kursgewinne in den letzten Monaten wird aber die vielzitierte Jahresendrally wahrscheinlich diesmal schwächer ausfallen.  


 

Phaidros Funds Balanced

Der PHAIDROS FUNDS BALANCED verlor je nach Anteilsklasse zwischen -0,27% und -0,36%, die Wertentwicklung seit Jahresbeginn beträgt +7,12% bis +7,93%. Im Aktienportfolio haben Hamborner und Scout 24 zugekauft und eine erste Position in Henkel erworben. Im Anleihesegment haben wir uns von den Sorgenkindern Avon und Noble getrennt und Spreadausweitungen bei Staatsanleihen (Südafrika, Türkei) bzw. Unternehmensanleihen (Altice, SFR, UPC, Teva, Steinhoff) für Käufe genutzt, so dass die Liquiditätsquote auf etwa 7% zurückgegangen ist.

 

Phaidros Balanced

MS Peer Group*    

Return

Vola

Return

Vola

10J p.a.

5,1

7,3

1,2

6,3

5J p.a.

7,7

7,7

3,9

5,4

3J p.a.

7,1

8,7

2,8

6,2

1J

10,8

4,9

6,5

3,2

YTD

7,9

-

4,4

-

* Morningstar Kategorie Mischfonds flexibel - Global

  

Phaidros Funds Conservative

Der PHAIDROS FUNDS CONSERVATIVE verlor je nach Anteilsklasse zwischen -0,43% und -0,47%, die Wertentwicklung seit Jahresbeginn beträgt +8,46% bis +8,87%. Damit gehört der Fonds erneut zu den besten innerhalb seiner Vergleichsgruppe. Das Aktienportfolio ist unverändert geblieben. Die überdurchschnittliche Spreadausweitung bei einzelnen Titeln (UPC, Pemex) haben wir für Neuengagements bzw. Positionsaufstockungen genutzt und Papiere mit stark abgeschmolzener Rendite (CoCos der CS und UBS) verkauft.  Unsere maximal mögliche Aktiengewichtung von 30% haben wir weiterhin weitgehend ausgeschöpft.

 

Phaidros Conservative

MS Peer Group*    

Return

Vola

Return

Vola

5J p.a.

5,6

4,6

3,2

3,3

3J p.a.

5,3

5,5

2,0

3,7

1J

11,7

3,4

4,1

2,0

YTD

8.9

-

2,7

-

* Morningstar Kategorie Mischfonds defensiv

Phaidros Funds Fallen Angels

Der PHAIDROS FUNDS FALLEN ANGELS gewann bzw. verlor je nach Anteilsklasse zwischen +0,02% und -0,04% zu, die Wertentwicklung seit Jahresbeginn beträgt nunmehr +7,78% bis +8,32%. Im November kam es schließlich doch zur lange erwarteten Konsolidierung. Bis zur Monatsmitte erhöhten sich die Risikoaufschläge um bis zu 0,3%, gingen aber im weiteren Verlauf wieder fast auf ihr Ausgangsniveau zurück. Weder die Ausweitung noch die Einengung war auf ein spezifisches Ereignis zurückzuführen. In den USA ist allerdings festzustellen, dass diese Anlageklasse an Popularität eingebüßt hat und nun seit mehreren Wochen unter Mittelabflüssen leidet. In der Eurozone stellt sich die Situation allerdings anders dar: Solange die EZB ihr Anleihekaufprogramm fortsetzt, bleibt das Hochzinssegment attraktiv. Außerdem hat es sich erneut ausgezahlt, auf Fallen-Angels-Anleihen, sprich die besseren Bonitäten innerhalb des Hochzinsuniversums, zu setzen. Diese Titel haben im Allgemeinen nicht nur eine geringere Schwankungsanfälligkeit, sondern weisen mittelfristig auch eine bessere Wertenwicklung auf als die „klassischen“ Hochzinsanleihen. Die überdurchschnittliche Spreadausweitung bei einzelnen Titeln (Altice, SFR, CMA, Neopost, UPC, Telenet, Wind Tre, Teva, Steinhoff) haben wir für Neuengagements bzw. Positionsaufstockungen genutzt und Papiere mit stark abgeschmolzener Rendite (CoCos von CS und UBS, Fiat) verkauft. Die hohen Mittelzuflüsse in den letzten Wochen haben wir bereits zu einem Großteil investiert, so dass die Cash-Quote nur leicht auf knapp 8% angestiegen ist. Durch die Umschichtungen bzw. Neuengagements ist der Anteil der Finanztitel im Portfolio auf 22% zurückgegangen und entspricht damit in etwa dem der Konsumwerte. Anleihen aus der Telekommunikationsbranche haben wir zuletzt verstärkt zugekauft, so dass ihre Gewichtung auf 16% angewachsen ist. Die Durchschnittsrendite hat sich bei knapp 3% stabilisiert. Der positive Grundton an den Märkten wird unseres Erachtens auch bis zum Jahreswechsel anhalten, die Märkte trocknen allerdings zunehmend aus und werden sich erst wieder in der ersten Januarwoche beleben.

 

Phaidros Fallen Angels

MS Peer Group*    

Return

Vola

Return

Vola

5J p.a.

-

-

3,9

4,5

3J p.a.

5,1

2,9

3,0

4,7

1J

10,3

1,6

6,3

2,1

YTD

8,3

-

4,6

-

* Morningstar Kategorie Global High Yield Bond EUR-Hedged

 

Quelle: Morningstar, 30.11.2017 | Berechnung auf Basis von Monatsultimowerten. Die angegebene Performance ist der berechnete Nettovermögenswert in % in der Fondswährung nach Kosten und ohne Berücksichtigung etwaiger Zeichnungsgebühren. Bei den Angaben handelt es sich um Vergangenheitsdaten, die keine Garantie für zukünftige Entwicklungen darstellen.

Informationen zum Artikel
Autor: Eduardo Mollo Cunha
Unternehmen: Eyb & Wallwitz