• Asset Standard - Wir bieten Ihnen umfangreiche Informationen für ein Investment in Vermögensverwaltende Fonds.
  • Vergleichen Sie mit dem Fondsvergleich schnell und übersichtlich Kosten, Konditionen und Performance von bis zu 6 VV-Fonds.
  • Berechnen Sie mit dem Portfolio-Tool die Wertentwicklung und Kennzahlen für eine beliebige Fondszusammenstellung.
Marktkommentar

Helen Windischbauer (Amundi): Multi-Asset: Flexibilität in unruhigen Zeiten

© Amundi Asset Management

05.07.2024 - 

In einem historischen Zinsschritt senkte die EZB erstmals in ihrer Geschichte den Leitzins noch vor der US-Notenbank Federal Reserve. Was das für die Anleihemärkte konkret bedeutet und warum Multi-Asset-Strategien aktuell für viele Anleger sinnvoll sein könnten, erläutert Portfoliomanagerin Helen Windischbauer von Amundi im ausführlichen Interview.

Zum ersten Mal seit Langem hatte die EZB Anfang Juni den Leitzins wieder gesenkt. Frau Windischbauer, hat das die Märkte beruhigt?

Ja, mit Blick auf die europäischen Anleihemärkte kehrte in der Tat wieder etwas Ruhe ein. Es war ein gutes Signal, einen ersten Senkungsschritt zu wagen. Wie es nun 2024 mit der Leitzinspolitik weitergeht, bleibt natürlich eine entscheidende Frage. Die Mehrheit der Kapitalmarktteilnehmer rechnet jedenfalls damit, dass die EZB in diesem Jahr noch ein oder zwei Zinsschritte gehen wird.

Wenn es denn so kommen sollte: Welche Anlagestrategie passt dann gut zu diesem Szenario?

Die EZB hat ja angekündigt, dass sie streng nach der Datenlage entscheiden wird und Kennziffern wie Inflation und Konjunktur genau im Blick behält. Das heißt allerdings, dass wir auch weiter mit Unsicherheiten am Markt rechnen müssen. Ein solches, komplexes Szenario ist die Domäne von – auch Multi-Asset genannten – gemischten Portfolios, die Chancen von Anleihen und Aktien gezielt ausbalancieren.

Welche Rolle haben denn die Aktien seit Jahresbeginn in Multi-Asset-Portfolios gespielt?

Aktien konnten vom deutlich verbesserten konjunkturellen Umfeld profitieren, sodass sie einen großen Beitrag zur positiven Kursentwicklung vieler gemischter Portfolios geleistet haben.

Und wie schätzen Sie die Bedeutung festverzinslicher Wertpapiere für einen attraktiven Anlage-Mix derzeit ein?

Gemessen an den langen Niedrigzinsjahren sind die Zinsen für Anleihen wieder attraktiv – die Rendite ist also auch in dieser Anlageklasse zurück. Doch sollte man etwas differenzieren: Denn für ein breites Investment in Staatsanleihen ist es – trotz des Anstiegs der Renditen seit Jahresbeginn – vielleicht noch etwas früh. Unternehmensanleihen sind hingegen für Anleger momentan sehr interessant. Sie bieten neben den relativ hohen Zinsen auch die Chance, von einer stabilen Unternehmensentwicklung zu profitieren.

Welche Punkte sind Ihnen als Portfoliomanagerin besonders wichtig, um in der Praxis eine gute Balance zwischen Aktien und Anleihen herzustellen?

Wir schauen zuerst genau, wie sich die Korrelation, also das Verhältnis der Kursentwicklung zwischen Aktien und Anleihen, entwickelt – vor allem weil die historisch dominante Gegenläufigkeit der Entwicklung beider Anlageklassen seit einigen Jahren von einer sehr wechselhaften Beziehung geprägt ist. Auf der Basis unserer Analyse justieren wir dann die grundsätzliche Gewichtung der beiden großen Portfoliobestandteile. Zudem legen wir insgesamt großen Wert auf eine breite Streuung, sowohl innerhalb des Aktien- bzw. Anleiheanteils als auch in Bezug auf weitere Anlageklassen, wie etwa Gold.

Wenn nun ein Portfoliobestandteil stark an Wert gewinnt und das gemischte Portfolio dominiert, wie reagieren Sie?

Das hängt vom Anlageziel des jeweiligen Portfolios ab. Häufig sorgen wir in unseren Fonds für ein regelmäßiges sogenanntes „Rebalancing“. Das bedeutet, dass wir den Anteil der gut gelaufenen Investments wieder reduzieren, indem wir Gewinne einlösen und in aussichtsreiche Wertpapiere anderer Anlageklassen reinvestieren. Das mindert auch das Klumpenrisiko, das bei sehr positiven Wertentwicklungen einzelner Wertpapiere entstehen kann.

Wie machen Sie Mischportfolios resistenter gegen geopolitische Risiken, die wir in letzter Zeit häufig sehen?

Wir machen unsere Portfolios wetterfest, indem wir weitere Anlageklassen als Risikodiversifizierer beimischen. Dazu zählen etwa Gold, Währungen wie der US-Dollar oder Rohstoffe. Der Anteil dieser Werte ist variabel und richtet sich nach der strategischen Ausrichtung des Portfolios. Wer sein Risiko aktuell etwas senken will, könnte beispielsweise 2–3% der Investments in solche Werte stecken. Eine breite Mischung kann helfen Risiken zu begrenzen und Chancen gezielt zu nutzen. Multi-Asset-Portfolios bieten dafür die nötige Flexibilität.

 

Rechtliche Hinweise: Sofern nicht anders angegeben, stammen alle Informationen in diesem Dokument von Amundi Asset Management und sind aktuell mit Stand 30.06.2024. Die in diesem Dokument vertretenen Einschätzungen der Entwicklung von Wirtschaft und Märkten sind die gegenwärtige Meinung von Amundi Asset Management. Diese Einschätzungen können sich jederzeit aufgrund von Marktentwicklungen oder anderer Faktoren ändern. Es ist nicht gewährleistet, dass sich Länder, Märkte oder Sektoren so entwickeln wie erwartet. Diese Einschätzungen sind nicht als Anlageberatung, Empfehlungen für bestimmte Wertpapiere oder Indikation zum Handel im Auftrag bestimmter Produkte von Amundi Asset Management zu sehen. Es besteht keine Garantie, dass die erörterten Prognosen tatsächlich eintreten oder dass sich diese Entwicklungen fortsetzen. Herausgeber: Amundi Deutschland GmbH, Arnulfstraße 124–126, D-80636 München.


 

Asset Standard

Wir sind das Fachportal für Vermögensverwaltende Fonds.

Klicken Sie sich einfach durch!

  • Finden Sie mit dem Fondsfinder die Fonds, die zu Ihnen oder Ihren Kunden passen.
  • Vergleichen Sie mit dem Fondsvergleich schnell und übersichtlich Kosten, Konditionen und Performance verschiedener Fonds.
  • Berechnen Sie mit dem Portfolio-Tool die historische Wertentwicklung und Kennzahlen für eine beliebige Fondszusammenstellung.
  • Lesen Sie aktuelle Kommentare und Nachrichten von verschiedenen Asset Managern.
  • Finden Sie in unserem Nachrichten-Archiv auch ältere Artikel von Autoren, Unternehmen und zu bestimmten Themen.
  • Informieren Sie sich im Event-Archiv über aktuelle Webinare und Veranstaltungen verschiedener Asset Manager.
  • Registrieren Sie sich und profitieren Sie kostenlos von weiteren Funktionen unserer Seite:
    • Erstellen Sie im User-Bereich Watchlisten und Portfolioberechnungen, die Sie dauerhaft speichern können.
    • Studieren Sie unsere Reports über VV-Fonds und Stiftungsfonds.
    • Laden Sie sich unsere professionellen Research-Papers - ProFunds auf den Fondsinformationsseiten herunter.

Aktuelle Artikel von Asset Standard

Asset Standard: Vermögensverwaltende Fonds Review - Die besten Performer in 2023
Vermögensverwaltende Fonds (VV-Fonds) versprechen in turbulenten Phasen durch ihr aktives Risikomanagement Verluste zu begrenzen, ohne dabei aber auf die Chancen eines Aufschwungs zu verzichten. mehr >
Asset Standard: Ranking Report - Vermögensverwaltende Fonds - August 2023
Die neuesten Ergebnisse des MMD-Rankings zu vermögensverwaltenden Fonds (per 31.08.2023) mehr >
Asset Standard: Ranking Report - Vermögensverwaltende Fonds - Juli 2023
Die neuesten Ergebnisse des MMD-Rankings zu vermögensverwaltenden Fonds (per 31.07.2023) mehr >

Rankingreports

  • Lesen Sie hier die neuesten Ergebnisse des MMD-Rankings zu Vermögensverwaltenden Fonds.

Stiftungsreports

  • Lesen Sie hier die neuesten Zahlen zu Stiftungsfonds, inkl. Ausschüttung, Performance- und Risikokennzahlen und aktualisiertem MMD-Ranking.
  • Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an, um regelmäßig eine Auswahl unserer Nachrichten und aktuelle Informationen zugeschickt zu bekommen.
  • Klicken Sie hier, um bereits erschienene Newsletter zu lesen.

Aktuellste Events