• Asset Standard - Wir bieten Ihnen umfangreiche Informationen für ein Investment in Vermögensverwaltende Fonds.
  • Vergleichen Sie mit dem Fondsvergleich schnell und übersichtlich Kosten, Konditionen und Performance von bis zu 6 VV-Fonds.
  • Berechnen Sie mit dem Portfolio-Tool die Wertentwicklung und Kennzahlen für eine beliebige Fondszusammenstellung.
Marktkommentar

Thorsten Mohr (Argentum AM): Was das neue Jahr wohl bringen mag?

© Argentum Asset Management

08.01.2023 - Wir haben uns selbstverständlich auch intensiv mit den Perspektiven für das neue Jahr auseinandergesetzt und bleiben bei unserer grundsätzlich optimistischen Haltung. Im dritten Quartal 2022 wuchs das Bruttoinlandsprodukt (BIP) überraschend um 0,4 Prozent zum Vorquartal. So gehen Konjunkturforschungen wie die vom Handelsblatt Research Institute (HRI) mittlerweile davon aus, dass die deutsche Volkswirtschaft nicht in eine Rezession abrutscht, wie auch das steigende, kurz vor Weihnachten veröffentlichte Ifo-Geschäftsklima nahelegt.

Darüber berichtet das „Handelsblatt“. Nach 1,8 Prozent Wachstum im Jahr 2022 erwarten die HRI-Ökonomen für das neue Jahr ein Plus von 0,2 Prozent. Das Institut für Weltwirtschaft (IfW) erwartet für 2023 sogar ein leichtes Wirtschaftswachstum von 0,3 Prozent – auch dank staatlicher Energiepreisbremsen. Vor allem ab Frühjahr erwartet zum Beispiel das RWI-Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Entspannung: „Dann dürfte nach der Heizperiode die akute Phase der Energiekrise für die Haushalte überwunden sein und auch die Verbraucherpreise sinken.“ Generell wird sich die Dynamik in der Eurozone abschwächen.

Von der vermeintlichen konjunkturellen Krise ist auch am Arbeitsmarkt nichts zu spüren. Arbeitslosigkeit und Unterbeschäftigung sind 2022 jahresdurchschnittlich deutlich gesunken. So reduzierte sich die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland im Vergleich zum Vorjahr um 195.000 auf 2.418.000 Menschen, meldet die Bundesagentur für Arbeit. Die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung ist im Vorjahresvergleich nach Angaben der Statistik der Bundesagentur für Arbeit von Juni 2021 auf Juni 2022 um 643.000 auf 34,45 Millionen gestiegen. Sie liegt damit um 1,04 Millionen über dem Wert aus dem entsprechenden Monat im Vor-Coronajahr Juni 2019.

Ist damit alles eitel Sonnenschein, gerade auch mit Blick auf die positiven Entwicklungen an den Aktienmärkten seit Jahresanfang? So weit wollen wir nicht gehen, denn vor allem die kurzfristigen Risiken sind weitreichend. Die Inflation könnte auf einem hohen Niveau bleiben, niemand weiß, ob sich der Krieg in der Ukraine verschärft, und so kann auch die Realwirtschaft durch weitere negative Ereignisse temporär getroffen werden. Ebenso dürfen die schönen Gewinne an den Aktienmärkten nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Volatilität zumindest auf Sicht zu einem festen Begleiter werden wird. Das hat die Erfahrung Mitte Dezember gezeigt: Binnen weniger Tagen hatte der DAX rund fünf Prozent verloren.

Auf diese weitere schwankungsreiche Zeit müssen wir uns also einstellen – sollten dabei aber den Optimismus wahren. Auf jede Nacht folgt ein neuer Tag, und so folgt auf jede Krise ein neuer Aufschwung. Für diese Phase positionieren wir uns aktiv am Markt und bereiten unsere Fondsstrategien darauf vor. Wir möchten den mit Ihnen gemeinsam eingeschlagenen Weg im Vermögensmanagement mit Ruhe und Gelassenheit weitergehen und stehen Ihnen jederzeit bei allen Fragen zu Ihrem langfristigen Vermögensmanagement zur Seite.

Ausblick

Ein Blick in die Glaskugel gefällig? Viele Analysten und Experten geben am Ende eines jeden Jahres ihre Prognosen für den DAX im kommenden Jahr ab. Die Zahlen können Anlass zur Freude geben. Bernd Mayer, Chefanlagestratege bei der Privatbank Berenberg, rechnet zum Beispiel mit einem DAX-Stand von 15.700 Punkten, Helaba und Julius Bär erwarten jeweils 16.000 Punkte.

Aber das sind nur Zahlen. Viel wichtiger ist die langfristige Ausrichtung. Anleger sollten über die aktuelle Schwarzmalerei hinwegsehen und erkennen, dass die heute niedrigeren Preise in ein paar Jahren wahrscheinlich als Schnäppchen angesehen werden. Auch wenn der Markt kurzfristig und vielleicht, trotz der allgemein positiven Aussichten, sogar über den gesamten Zeitraum des Jahres 2023 hinweg schwanken mag, dürften Anleger, die drei bis fünf Jahre vorausschauend denken, im Laufe der Zeit reichlich belohnt werden.

Wir stehen für diese Ausrichtung und werden Sie weiterhin mit Blick in die Zukunft beraten, um Ihr Vermögen zu schützen und kontinuierlich zu entwickeln. Uns kommt es nicht auf schnelle Rendite an, sondern auf eine tragfähige Strategie, die Sie über die Jahre und Jahrzehnte hinweg zufrieden stellt und durch die Sie Ihre finanziellen Wünsche und Perspektiven erreichen können. Daher bleiben wir der Meinung, dass eine entspannte Sicht auf die Welt in schweren Zeiten das A und O ist. Bei Ihren Investmententscheidungen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Seite. Wir verbinden für Sie eine grundsätzliche Vorsicht mit einem mutigen, offenen Blick in Gegenwart und Zukunft, um auf jede Anforderung des Marktes die passende Antwort zu finden.

Um dies sicherzustellen, bleiben wir jederzeit wachsam und passen unsere taktische Ausrichtung an sich verändernde Marktgegebenheiten an. Die Situation kann sich sehr schnell zum Positiven wenden, beispielsweise durch ein plötzliches Ende des Kriegs in der Ukraine oder eine tragfähige Lösung der Energiekrise. Sie kann aber auch schlimmer werden, etwa durch eine Eskalation des Konflikts zwischen China und Taiwan, neuen Covid-19-Restriktionen oder auch den US-Inflation Reduction Act, das Gesetz zur Reduzierung der Inflation. Das rund 410 Milliarden Euro schwere Investitionspaket der US-Regierung soll die US-amerikanische Industrie klima- und zukunftsfest machen. Die EU fürchtet, dass dies auf Kosten der europäischen Wirtschaft geschieht, weshalb Bundesfinanzminister Christian Lindner schon von einem Handelskonflikt zwischen Europa und den USA sprach.



 

Asset Standard

Wir sind das Fachportal für Vermögensverwaltende Fonds.

Klicken Sie sich einfach durch!

  • Finden Sie mit dem Fondsfinder die Fonds, die zu Ihnen oder Ihren Kunden passen.
  • Vergleichen Sie mit dem Fondsvergleich schnell und übersichtlich Kosten, Konditionen und Performance verschiedener Fonds.
  • Berechnen Sie mit dem Portfolio-Tool die historische Wertentwicklung und Kennzahlen für eine beliebige Fondszusammenstellung.
  • Lesen Sie aktuelle Kommentare und Nachrichten von verschiedenen Asset Managern.
  • Finden Sie in unserem Nachrichten-Archiv auch ältere Artikel von Autoren, Unternehmen und zu bestimmten Themen.
  • Informieren Sie sich im Event-Archiv über aktuelle Webinare und Veranstaltungen verschiedener Asset Manager.
  • Registrieren Sie sich und profitieren Sie kostenlos von weiteren Funktionen unserer Seite:
    • Erstellen Sie im User-Bereich Watchlisten und Portfolioberechnungen, die Sie dauerhaft speichern können.
    • Studieren Sie unsere Reports über VV-Fonds und Stiftungsfonds.
    • Laden Sie sich unsere professionellen Research-Papers - ProFunds auf den Fondsinformationsseiten herunter.

Aktuelle Artikel von Asset Standard

Asset Standard: Vermögensverwaltende Fonds Review - Die besten Performer in 2023
Vermögensverwaltende Fonds (VV-Fonds) versprechen in turbulenten Phasen durch ihr aktives Risikomanagement Verluste zu begrenzen, ohne dabei aber auf die Chancen eines Aufschwungs zu verzichten. mehr >
Asset Standard: Ranking Report - Vermögensverwaltende Fonds - August 2023
Die neuesten Ergebnisse des MMD-Rankings zu vermögensverwaltenden Fonds (per 31.08.2023) mehr >
Asset Standard: Ranking Report - Vermögensverwaltende Fonds - Juli 2023
Die neuesten Ergebnisse des MMD-Rankings zu vermögensverwaltenden Fonds (per 31.07.2023) mehr >

Rankingreports

  • Lesen Sie hier die neuesten Ergebnisse des MMD-Rankings zu Vermögensverwaltenden Fonds.

Stiftungsreports

  • Lesen Sie hier die neuesten Zahlen zu Stiftungsfonds, inkl. Ausschüttung, Performance- und Risikokennzahlen und aktualisiertem MMD-Ranking.
  • Melden Sie sich hier für unseren Newsletter an, um regelmäßig eine Auswahl unserer Nachrichten und aktuelle Informationen zugeschickt zu bekommen.
  • Klicken Sie hier, um bereits erschienene Newsletter zu lesen.

Aktuellste Events